Parodontologie
Bei Zahnersatz ist das zahntechnische Labor unser engster Partner. In unserer Praxis haben wir die medizinischen Kenntnisse, um Zahnersatz und Restaurationen für Sie zu planen und vorzubereiten ...

Zahnerhaltung und Parodontitistherapie

Neue Chancen für den Erhalt Ihrer Zähne.

Nach heutigen Erkenntnissen leiden mehr als 80% der Bevölkerung an Erkrankungen des Zahnfleisches oder des Zahnhalteapparates (Parodontium).

Durch Parodontose (die wissenschaftliche Bezeichnung lautet Parodontitis) gehen ab dem 35. Lebensjahr mehr Zähne verloren als durch Karies. Zahnfleischbluten und Mundgeruch sind die Warnzeichen einer Parodontitis. Die Ursache der Parodontitis ist bakterieller Zahnbelag und Zahnstein. Ohne Behandlung kommt es je nach Form der Erkrankung zu einem langsamen oder schnellen Abbau des den Zahn umgebenden Knochens. Dieser Knochenabbau führt letztendlich zum Zahnverlust. Bei rechtzeitiger Behandlung sind die meisten Zähne auch langfristig zu erhalten.

Die Behandlung der Parodontitis erfolgt durch eine Reinigung der Wurzeloberflächen sowie einer Reinigung der Zahnfleischtaschen. Ein operatives Vorgehen (Aufschneiden des Zahnfleisches) ist normalerweise nicht erforderlich. Unter zahnärztlicher Betäubung ist die Behandlung schmerzfrei. Aber auch ohne Betäubung wird die Reinigung der Zahnfleischtaschen von den meisten Patienten höchstens als unangenehm empfunden. Diese „Parodontose-Behandlung“ wird von den Krankenkassen übernommen.

Einige der Parodontitis-Patienten  haben eine aggressive Form der Parodontitis, die sich durch ein rasches Fortschreiten der Erkrankung auszeichnet. Um Patienten mit aggressiver Parodontitis zu erkennen und richtig zu therapieren, sind weitere Maßnahmen wie DNS-Sondentest, Test auf Metalloproteine, photodynamische Therapie sowie lokale oder sytemische Antibiose sinnvoll.

Untersuchungen zeigen, dass eine wesentliche Voraussetzung für den dauerhaften Erfolg der Behandlung die regelmäßige intensive Reinigung der Zähne ist. Diese sogenannte professionelle Zahnreinigung verhindert eine Wiederbesiedlung der Zahnfleischtaschen mit schädlichen Keimen und garantiert den dauerhaften Erfolg.

Wir hoffen unsere Darstellungen haben Ihr Interesse geweckt.
Für ein vertiefendes Beratungsgespräch stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Ihr Praxisteam
Dr. A. Zamann & Dr. J. van den Daele